Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

HPP Architekten

Mit einer Corporate Website die beste Seite zeigen und mit einer Leitidee alle erreichen

Wie präsentiert man ein etabliertes Architekturbüro wie HPP Architekten, mit seinem generalistischen Ansatz und dem extrem breit gefächerten Leistungsangebot? 

Wie wird man 11 Standorten mit mehr als 450 Mitarbeitenden und über 1.000 realisierten Projekten gerecht? Wie zeigt man die Begeisterung für alle Facetten des Architektenberufs und baut daraus eine starke Employer Brand? HPP, eines der größten Büros Deutschlands, hat in über 80 Jahren weltweit zig Ikonen erschaffen und damit die deutsche Nachkriegsarchitektur und ganze Generationen von Architekt:innen geprägt. Wie bringt man all das auf einer Corporate Website zusammen?

Die Schlüsselkomponente war die Entwicklung einer kommunikativen Leitidee, die für Auftraggebende, Partner und Bewerbende gleichermaßen funktioniert.

Herausforderung

HPP Architekten beauftragten uns mit der Erstellung einer neuen Website, um ihre vielfältigen Leistungen, ihre Internationalität, den fortschrittlichen Entwurfsplanungsprozess und ihre Arbeitgebermarke besser darzustellen. Angesichts der vielfältigen Stakeholder – von Auftraggebenden bis zu potenziellen Mitarbeitenden – war die Herausforderung, eine einheitliche Botschaft zu finden, die alle anspricht. Die Lösung lag in einer klaren kommunikativen Leitidee, die die dynamische und innovative Natur von HPP widerspiegelt.

Design

HPP Architekten haben viel zu zeigen und zu erzählen. Durch eine reduzierte Gestaltung, viel Weißraum und den großzügigen Einsatz von Bildern rückten wir die Projekte und die Mitarbeitenden in den Fokus.

Bilder

Auf der neuen Seite spielen Projektbilder eine zentralere Rolle als zuvor. Verschiedene Bildformate bieten jetzt die Möglichkeit, Gebäude großflächig und von allen Seiten zu präsentieren. So erhalten Besucher einen umfassenden Eindruck.

Typografie

Für Überschriften wählten wir den Schriftschnitt Bold der Hausschrift Helvetica Neue. Durch ihre plakative Wirkung unterstreicht die Schrift das Selbstbewusstsein und die Leistungsstärke von HPP.

Farbe

In Anlehnung an das bestehende CD beschränkt sich die Gestaltung auf Schwarz und Weiß. Fotos sorgen für Farbe auf der Website. Auch so werden die Projekte in den Mittelpunkt gestellt.

Animationen

Die Seite spiegelt die ständige Entwicklung und Dynamik von HPP wieder. Angelehnt an das Errichten von Gebäuden, blenden sich Textbalken und Bilder von unten ein und verleihen der Seite so die gewünschte Dynamik.

Struktur

Die verschiedenen Elemente sorgen für eine dynamische Struktur der Seite. Großflächige Bilder, Textabschnitte, Galerien und Zitate wechseln sich regelmäßig ab. So bleiben auch längere Seiten interessant.

 

Stakeholder-orientierter Seitenaufbau

Neben verschiedenen Kunden kommuniziert HPP unter anderem auch mit Bewerbenden und Journalist:innen.

Die Startseite bietet diesen Nutzern direkte Einstiege in die wichtigsten Bereiche der Seite. Die Projektübersicht, Neuigkeiten sowie der Karrierebereich und die Über-uns-Seite ist ohne Umwege zu erreichen.

Projekte

Die neue Projektübersicht mit Vorschaubildern ermöglicht einen schnellen Überblick über die wichtigsten HPP-Projekte. Ausgewählte Projekte werden mit einer ausführlichen Fallstudie vorgestellt.

Wir konzipierten und verfassten die Fallstudien basierend auf dem Input des Büros. Dabei legten wir Wert darauf, diese für jeden verständlich zu machen und die Aspekte herauszuarbeiten, die nicht sofort ersichtlich sind – das Projekt aber besonders machen.

So entstand die kommunikative Leitidee

Eine kommunikative Leitidee dient als Nordstern für die gesamte Kommunikation – online und offline. Sie dient als Aufhänger der Website und findet sich in jedem Thema wieder.

 

1. Selbstverständnis

Die Konzeption begann mit einer Bestandsaufnahme: „Was kann man über HPP erzählen?". Dazu recherchierten wir in historischen und aktuellem Material von HPP und führten Workshops mit Partnern und Mitarbeitenden durch. Neben den Fakten, Herausforderungen und Zielen versuchten wir herauszufinden, warum es HPP gibt (der „Purpose"). In den Antworten der Teilnehmer:innen zeigte sich, dass HPP sich insbesondere drei Bezugsgruppen verpflichtet fühlt: Auftraggebenden, Mitarbeitenden – aber auch der Gesellschaft. Denn durch die Gestaltung der gebauten Umwelt trägt HPP auch eine Verantwortung für die Lebensqualität der Menschen.

2. Stakeholder

Im nächsten Schritt beschäftigten wir uns näher mit den identifizierten Stakeholdern. Mithilfe von Personas entwickelten wir ein tiefgreifendes Verständnis für die Eigenschaften, Anforderungen und Bedürfnisse der einzelnen Stakeholder. So konnten wir herausfinden, welche Aussagen für welche Stakeholder relevant sein würden.

3. Wettbewerb

Kommunikation wirkt nur dann, wenn ihr Adressat sie auch wahrnimmt. Unterscheidet sie sich nicht von den Aussagen der Konkurrenz, geht sie unter.

Diese Aussagen sammelten wir und gruppierten sie thematisch. So konnten wir fesstellen, welche Themen von Architekturbüros behandelt werden und wo es Lücken gab, die HPP füllen könnte. Daraus entstanden Erkenntnisse: Verantwortungsbewusstsein und intrinsische Motivation wird von vielen Architekten geteilt. Die Websites von Architekturbüros sind aber oft wortkarg und stark selbstbezogen.

4. Verdichtung

Im finalen Schritt ging es darum alle gesammelten Erkenntnisse zu einer markanten Aussage zu verdichten, die im Gedächtnis bleibt.

Ergebnis

HPP, ein führendes Architekturbüro, begegnet den heutigen Megatrends wie New Work und Digitalisierung, indem es diese in seiner Architektur widerspiegelt. Die spannende, sich ständig wandelnde Branche wurde zum Kern der neuen Kommunikationsstrategie von HPP:

Architektur für interessante Zeiten, interessante Zeit für Architekten!

Dies spiegelt sich auch in ihrem neuen Auftritt wider, der die Leistungsfähigkeit und Projekte von HPP hervorhebt und Einblicke in ihre Arbeitsweise bietet. Dies führte zu einem signifikanten Anstieg der Website-Zugriffe um 65% und einer deutlichen Reduktion der Absprungrate von 61% auf 12%. Was sich auch im Recruiting bemerkbar machte und zu einem deutlichen Anstieg bei den Bewerbungen führte. Die neue Corporate Website trägt im besonderen Maße zur Wertschöpfung des Unternehmens bei, in dem sie  Kunden, Partner und junge wie erfahrene Talente von HPP überzeugt.

Weitere Projekte